Vorstandsgebäude von SMA

01_sma_ulrike-brandi

Das Vorstandsgebäude von SMA liegt an einer großen Kreuzung mit viel Verkehr und markiert das gesamte Firmengelände nach außen. Moderne Architektur und edle Lichtgestaltung geben dem Unternehmen ein Gesicht. Innerhalb eines Wohngebiets ist diese Aufgabe besonders spannend. Die Balance des Lichts zur Umgebung ist eine reizvolle Gratwanderung, denn SMA möchte wahrgenommen werden aber nicht protzen. Von jedem Blickwinkel aus sieht der Betrachter mehrere helle Fensterlaibungen. In den Räumen an den Gebäudeecken fassen große runde Flächenleuchten die Form ein.

In jeder Büroetage gibt es großzügige Kommunikationsbereiche von denen es einen schönen Blick in Atrium gibt. In den Gebäudeecken aller Geschosse befinden sich Ruhearbeitsräume. Abgependelte runde Flächenleuchten schaffen eine stille und private Atmosphäre. Als wichtiger Teil des nach Außen sichtbaren Lichts sind die Flächenleuchten auch in die Schaltgruppe der Fassadenleuchten integriert. Bei einsetzender Dämmerung werden sie eingeschaltet, auch, wenn sich kein Nutzer im Raum aufhält. Die Gebäudeausmaße sind nun leicht lesbar und Licht fasst die lebendige Fassade ein.

Das Licht für SMA Haus 61 dient den funktionalen Anforderungen der Nutzer, inszeniert die Architektur und repräsentiert das Unternehmen.

Auftraggeber: SMA
Architekten: HHS Planer und Architekten
Lichtplanung: Ulrike Brandi Licht
Fertigstellung: 2011

02_sma_ulrike-brandi

01_sma_ulrike-brandi