Theater am Goetheplatz Bremen

02_theater-bremen_ulrike-brandi

Das Theater am Goetheplatz ist mit 900 Sitzplätzen die größte Spielstätte des Bremer Theaters. Auf dem Programm stehen Opern, Operetten, Musicals, Schauspiele und Tanztheater.
Die klassische Bauform des Theatersaals mit seiner abgerundeten Form, umklammert von der strengen U-Form des Wandelgangs, bekommt durch die Gestaltung der Architekten eine neue Bedeutung.
Der neue Eingang an der Ostseite führt in eine großzügige Halle. Hier befinden sich Kassen und Garderobe, sowie ein direkter Zugang zum Foyer im 1. Rang. Die Rückwände der Kassen- und Garderobenbereiche erhalten gezielt indirektes Licht, abgestimmt auf die Architektur.
Zwei Lichtquellen ergänzen sich: das indirekte weiche Licht aus Nischen, Decken- und Wandvorsprüngen und das direkte, diskrete Licht aus deckenbündigen Downlights. Nur im Saal gibt es objekthaftes Licht: den Kronleuchter.


Auftraggeber: Bremer Theater
Grundstücksgesellschaft mbH & CoKG
Architekten:
Dinse . Feest . Zurl Architekten, Hamburg
Lichtplanung: Ulrike Brandi Licht
Fertigstellung: 2003

04_theater-bremen_ulrike-brandi 05_theater-bremen_ulrike-brandi01_theater-bremen_ulrike-brandi 03_theater-bremen_ulrike-brandi