Kaiser Wilhelm Gedächniskirche

01_gedaechniskirche_ulrike-brandi

Die bisherige Beleuchtungsanlage in der Doppelfassade der Gedächtniskirche strahlt nicht ausreichend und ist nicht energieeffizient. Die Außenanstrahlung der Ruine vernichtet jeden Lichteffekt von innen und wiederspricht der ursprünglichen Idee Eiermanns diametral.
Das neue Lichtkonzept verwendet LEDs im Fassadenzwischenraum und setzt die Ruine in dezentes, differenziertes Licht.

Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin Senat
Architekten: Egon Eiermann, Karlsruhe
Lichtplanung: Ulrike Brandi Licht
Fertigstellung: 2010

01_gedaechniskirche_ulrike-brandi

04_gedaechniskirche_ulrike-brandi

03_gedaechniskirche_ulrike-brandi

02_gedaechniskirche_ulrike-brandi