Bibliothek Forum Mittelrhein Koblenz

01_koblenz_bibliothek_forum_ulrike-brandi

Die Architektur des Kulturbaus öffnet sich dem Tageslicht; ein Raum entsteht, der sich zurückhält und Platz schafft zum Sehen und Denken. Formensprache, Materialität und Farbigkeit ergeben einen Fluss und schaffen eine ausgewogene Hülle die Inhalte in den Mittelpunkt rückt. Am Tag scheint das Gebäude einzuatmen, am Abend hingegen atmet es aus. Die Gleichmäßigkeit der Formensprache, Materialität und Farbigkeit strahlt Ruhe aus und schafft so Freiräume.

Die Rolltreppe, die den Innenraum durchstößt und Höhen überwindet ist mit einer seichten Projektion versehen. Blickt der Besucher von unten in den Luftraum, entsteht subtil die Analogie zu einer Wolkenlandschaft, die seicht vorüberzieht. Der Atem des Gebäudes erwacht und vermittelt eine beruhigende und doch stimulierende Atmosphäre. (Wie Licht das durch Baumkronen auf eine Lichtung fällt und sich sanft im Wind).

Wie von Wolken getragen erreicht der Besucher so die höher gelegenen Bereiche. Ein gleichmäßiges Grundlicht vermittelt ein offenes und grenzenloses Ambiente. Die Flutung der konstant durchs Gebäude ziehenden Wandflächen unterstützt die Großzügigkeit des Gebäudes. Das harmonische Deckenbild tritt in den Hintergrund. Das Licht schafft eine Zonierung des weitläufigen Innenraumes. Unterstützend wirken objekthafte Leuchten, die Aufenthaltsorten eine behagliche Atmosphäre geben und diese bereits in der Fernsicht kennzeichnen.

Objekthafte Leuchten einer Produktreihe schaffen hier niedrige Lichtpunkte bei Sitzecken und an Tischen. Die Stimmung ist intim und ausgewogen.

Client: ECE
Architekt: Benthem and Crowel Architekten Aachen
Licht Design: Ulrike Brandi Licht
Fertigstellung: 2011

02_koblenz_bibliothek_forum_ulrike-brandi 03_koblenz_bibliothek_forum_ulrike-brandi 04_koblenz_bibliothek_forum_ulrike-brandi 05_koblenz_bibliothek_forum_ulrike-brandi 06_koblenz_bibliothek_forum_ulrike-brandi